NDR 1 - Plattenkiste 08. Januar 2018


Ein großer Tag für unseren Verein war die Einladung zum NDR 1 - Plattenkiste.

Unser Vorstand: Henning Illers, Stephanie Illers und der Vertreter der Brauchtumsgruppe "Die Südharzer Buntspechte" Walter Poch konnten über den Harzklub, dessen Ziele und vieles, was ihnen auf dem Herzen lag (Bienen, Naturschutz u.a.) berichten. Das war super!


Aus der Sendung freundlicherweise vom NDR 1 - Plattenkiste - zur Verfügung gestellt.

Erstes Foto (von links): Walter Poch, Henning Illers, Jens Krause, Stephanie Illers


Harzklub Zweigverein Wieda aus dem Südharz gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 8. Januar zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Walter Poch, Henning Illers und Steffi Illers mit Moderator Jens Krause über die Arbeit des Harzklub-Zweigvereins Wieda.
Aus dem Münsterland stammt Steffi Illers, sie liebt aber den Harz schon seit ihrer Kindheit. Der Liebe wegen zog sie in den Harz und trat in den Harzklub ein. Als Kind konnte sie den gesamten Harz nicht kennenlernen: Sie sah vom Wurmberg aus oberhalb von Braunlage im Westharz zum damals unerreichbaren Brocken im Ostharz - in der ehemaligen DDR - hinüber. Dahin kann sie heute problemlos wandern. Walter Poch war bisher noch nicht auf dem Brocken, gibt er zu, obwohl er seit mehr als 30 Jahren im Harz daheim ist. "Wir wohnen da, wo andere Leute Urlaub machen", heißt es in der Sendung - es ist dort ruhig und erholsam.
Henning Illers sitzt in Gelb-Schwarz im Studio: Er ist der Bienenmann von Wieda. Der 2,02-Mann erzählt von seinem sehr großen Insekten-Hotel, das sogar von der Straße aus sichtbar ist - mit Zapfen, Holz und vielen anderen Naturmaterialien aufgebaut. So hat das auch schon der Kindergarten übernommen. Auch ein Bienen-Pfad ist inzwischen angelegt worden, denn die Bienen in der Natur sollen unterstützt werden. Viele kleine Aktionen tragen dazu bei. Ein eigenes Bienenvolk hält Hennig Illers auch - und hat Jens Krause Honig in die Sendung mitgebracht. Als Naturimker hat Illers sieben verschiedene Standorte, von wo aus seine Bienen zur Sammlung starten und so überall die Gewächse bestäuben.
13 000 Mitglieder sind insgesamt im Harzklub organisiert, zum dem der Zweigverein Wieda gehört. Natur und Brauchtum werden überall gepflegt. Hirte und Holzfuhrmann, Schmied und Bergmann - das alles gehört dazu, und die alten Berufe werden den Interessierten gezeigt bei Veranstaltungen. Natürlich auch die Harzer Jodlermeisterschaften gehören herein - und so jodelt Walter Poch fröhlich vorm Mikrofon. Brockenhexen, Harzer Lieder, Harzer Käse - auch das sind Dinge von altersher, die weiterhin gepflegt werden. Ein weiteres Teilstück im Harzklub sind die Wanderungen und der Naturschutz. Dazu sollen nun auch Kinder im Grundschulalter gewonnen werden: Viele Kinder wissen nichts mehr über die Natur. Modernisiert werden für die Wanderungen nun auch die Schilder. Die Wanderkarten werden inzwischen digitalisiert. Vier Wegewarte in Wieda kümmern sich um die Gäste und deren Komfort. Es ist möglich, mit GPS zu wandern. Die Wanderungen sind 5 bis 10 km lang - aber man kann auch mehrere Tage wandern. Die Wegbeschreibungen stehen in einem Heft, das alljährlich neu aufgelegt wird. Dort sind auch Möglichkeiten zum Essen oder Übernachten aufgelistet.
Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“. Die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de